1954 – Ein erneuter Kirchenabriss erfolgt

Schon im Jahr 1953 denkt man auf Drängen des Pfarrers an den Neubau einer Kirche. Zunächst ist der Neubau auf dem Platz der heutigen alten Spargelhalle geplant.
Die Opferfreudigkeit der St. Leoner war groß und Freiburg stimmte folglich einem Neubau zu. Der Kostenvoranschlag für die neue Kirche beträgt 550.000.– DM. Bis zum 30.06.1956 steigen die Baukosten jedoch auf 664.500.– DM an. Für die Übergangszeit wurden zwei Notkirchen eingerichtet. Für den Werktagsgottesdienst im Vincentiushaus und für den Sonntagsgottesdienst in einer Tabaklagerhalle an der Reilinger Straße.

Die folgende Video zeigt die Geschehnisse des Jahres 1954 anhand alter Ausnahmen in einer Fotoshow:

Print Friendly, PDF & Email